Theodor Geiger


Theodor Geiger Gesamtausgabe

Herausgeben von Klaus Rodax

Book synopsis

Die Theodor-Geiger-Gesamtausgabe ist auf einunddreißig Bände und einen Registerband angelegt. Die Abteilungen sind nach chronologischen und sachlichen Gesichtspunkten gegliedert worden. Diese Entscheidung gehört zum Grundprinzip der Gesamtausgabe und ist in den unterschiedlichen Gegenständen des Geigerschen Œuvres begründet. Diese Vorgehensweise bietet eine Möglichkeit, die Werke in eine zweckmäßige und übersichtliche Gesamtausgabe einzureihen, gewährleistet eine weitgehende Objektivität ihrer Gliederung und zieht zugleich einen engen Rahmen für die nie ganz vermeidbaren Deutungen der Bandherausgeber bei der Einrichtung des Textkorpus.
In die Gesamtausgabe wird das veröffentlichte deutsche und das übersetzte fremdsprachige Werk einschließlich des Nachlasses aufgenommen, sofern dieser die Form literarischer Selbständigkeit hat; es wird ungekürzt und weitgehend in der Form erscheinen, die Geiger ihm gegeben hat. Dabei werden die deutschsprachigen Monographien, Aufsätze und Rezensionen jeweils in der Fassung letzter Hand ediert. Unberücksichtigt bleiben lediglich die geschäftlich-routinemäßigen Hinweise und Texte des Schriftleiters Geiger in den Heften der „Mitteilungen der Volkshochschule Groß-Berlin“, die unter den Rubriken „Lehrtätigkeit und Lehrmethode“, „Organisations- und Verwaltungsfragen“, „Berichte und Nachrichten“ und „kleinere Mitteilungen der Geschäftsstelle“ erschienen sind. Geiger zeichnete als Geschäftsführer der Volkshochschule Groß-Berlin für die „Mitteilungen“ weitgehend allein verantwortlich – auch wenn seine Beiträge von 1920 bis zur Einstellung der „Mitteilungen“ Ende 1922 nicht alle namentlich gezeichnet waren.
Das Gesamtwerk wird innerhalb jeder Abteilung nach den drei Textsorten Monographie, Aufsatz und Rezension unterschieden. Es ist beim Planen der Gesamtausgabe darauf geachtet worden, Monographien in den einzelnen Abteilungen auch als solche wieder in der Reihenfolge ihres Erscheinens zu veröffentlichen; Aufsätze, Rezensionen und Nachlaß sind als jeweils letzter Band der entsprechenden Abteilung aufgenommen. Bei den veröffentlichten Texten ist das Erscheinungsdatum, bei den nachgelassenen das Entstehungsdatum maßgebend.
Die Bände der Theodor-Geiger-Gesamtausgabe bestehen, neben den edierten Texten, in der Regel aus Inhaltsverzeichnis, Anmerkungsapparat sowie Personen- und Sachregister. Der editorische Bericht behandelt in knapper Form Entstehung, Publikationsgeschichte und Rezeption der Texte und geht auf Schwierigkeiten bei der Texteinrichtung und Kommentierung ein. Begriffs- und Sacherläuterungen, bibliographische und biographische Angaben geben Auskunft über die Bedeutung der einzelnen Quellen für die Texte Geigers im zeitgeschichtlichen Kontext und helfen, sie wissenschaftlich einzuordnen.

Edition

Abteilung I
Rechtswissenschaft und Rechtssoziologie

Band 1: Die Schutzaufsicht (1919)
Band 2: Das uneheliche Kind und seine Mutter im Recht des neuen Staates. Ein Versuch auf der Basis kritischer Rechtsvergleichung (1920)
Band 3: Das Recht der Volks-, Mittel- und Berufsschulen im Freistaat Braunschweig. Quellen-Texte mit Erläuterungen (1930)
Band 4: Über Moral und Recht. Streitgespräch mit Uppsala (dänisch 1946, deutsch 1979)
Band 5: Vorstudien zu einer Soziologie des Rechts (1947) Band 6: Aufsätze und Rezensionen

Abteilung II
Volkshochschulbildung und Erziehungssoziologie

Band 1: Aufsätze zur Volkshochschulbildung und Rezensionen
Band 2: Aufsätze zur Erziehungssoziologie und Rezensionen

Abteilung III
Allgemeine Soziologie

Band 1: Die Masse und ihre Aktion. Ein Beitrag zur Soziologie der Revolutionen (1926)
Band 2: Die Gestalten der Gesellung (1928)
Band 3: Führen und Folgen (1928)
Band 4: Soziologie. Grundriß und Hauptprobleme (dänisch 1939)
Band 5: Ranulf contra Geiger. Ein Angriff und eine offensive Verteidigung (dänisch 1946)
Band 6: Ideologie und Wahrheit. Eine soziologische Kritik des Denkens (1953)
Band 7: Aufsätze und Rezensionen

Abteilung IV
Soziale Schichtung und Mobilität

Band 1: Die soziale Schichtung des deutschen Volkes. Soziographischer Versuch auf statistischer Grundlage (1932)
Band 2: Die Klassengesellschaft im Schmelztiegel (1949)
Band 3: Die dänische Intelligenz von der Reformationszeit bis zur Gegenwart. Eine empirisch-kultursoziologische Untersuchung. Mit einer englischen Zusammenfassung (dänisch 1949)
Band 4: Die soziale Herkunft der dänischen Studenten (dänisch 1950, deutsch 1991)
Band 5: Soziale Umschichtungen in einer dänischen Mittelstadt (1951)
Band 6: Aufsätze und Rezensionen

Abteilung V
Gesellschaft und Vererbung

Band 1: Erbpflege. Grundlagen, Planung, Grenzen (1934)
Band 2: Gesellschaft und Vererbung. Eine soziologische Untersuchung (dänisch 1935)
Band 3: Aufsätze und Rezensionen

Abteilung VI
Wirtschafts- und Betriebssoziologie

Band 1: Konkurrenz. Eine soziologische Analyse (dänisch 1941)
Band 2: Kritische Betrachtungen zur Reklame (dänisch 1943)
Band 3: Aufsätze und Rezensionen

Abteilung VII
Erkenntnis, Aufklärung und Demokratie

Band 1: Aufgaben und Stellung der Intelligenz in der Gesellschaft (1949)
Band 2: Über Moral in Vergangenheit und Zukunft (dänisch 1952)
Band 3: Die Gesellschaft zwischen Pathos und Nüchternheit (1960)
Band 4: Aufsätze und Rezensionen Bibliographie und Sachregister

About the author(s)/editor(s)

Klaus Rodax lehrt Forschungsmethodologie an der Universität Erfurt. Er hat zahlreiche Studien zur Geschichte der Soziologie veröffentlicht und ist Herausgeber von Georg Simmels „Schulpädagogik. Vorlesungen, gehalten an der Universität Straßburg (1915/16)“, Konstanz 1999.

Subscription

Wenn Sie die Gesamtausgabe bestellen, erhalten Sie die Bände mit 15% Preisnachlass gegenüber den Verkaufspreisen für die Bände bei Einzelabnahme. Die Bände gehen Ihnen nach Erscheinen mit Rechung zu. Das Subskriptionsangebot ist gültig bis zum Erscheinen des letzten Bandes. Der Bezug einzelner Bände ist auch möglich.

Overview of the individual volumes:

[shop.cmp.cst.shop.dspProduktListe.undefinederror]